Egeria erwirbt Saunenhersteller Klafs

© Klafs

Die Investmentgesellschaft Egeria erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung am weltweit größten Hersteller und Integrator von hochwertigen Saunasystemen Klafs. Nach Unternehmensangaben bleiben die Verkäufer und das Managementteam weiterhin an dem Unternehmen beteiligt und das bestehende Management wird das Geschäft weiterhin führen. Die Akquisition unterliegt noch den üblichen Vollzugsvoraussetzungen und wird voraussichtlich im 1. Quartal 2021 abgeschlossen sein. Finanzielle Details wurden nicht bekannt gegeben.

Gemeinsam auf Expansionspfad

Klafs, gegründet 1952, hat in den letzten Jahren ein signifikantes organisches Wachstum erzielen können. Die Investition von Egeria gibt dem Unternehmen den finanziellen Rückhalt und die operative Unterstützung, um das Wachstum durch weitere internationale Expansion und Akquisitionen deutlich zu beschleunigen. “Historisch gesehen hat Klafs eine beeindruckende Wachstumsgeschichte vorzuweisen. Durch kontinuierliches Unternehmertum und Produktentwicklung hat Klafs eine führende Marktposition aufbauen können und ist eine starke Plattform für weiteres Wachstum. Wir freuen uns darauf, mit dem Management zusammenzuarbeiten und das Unternehmen in dieser nächsten Wachstumsphase zu unterstützen”, kommentierte Hannes Rumer, Partner und Managing Director bei Egeria in München. Stefan Schöllhammer, Geschäftsführender Gesellschafter von Klafs ergänzte: “Ich bin überzeugt, mit Egeria den idealen Partner gefunden zu haben, mit dem wir die vielen Chancen, die unsere Märkte bieten, optimal nutzen können.”

Klafs weltgrößter Hersteller von Saunensystemen

Das 1952 gegründete Unternehmen Klafs ist der weltweit größte Hersteller von hochwertigen integrierten Saunasystemen, Dampfbädern und ergänzenden Produkten und Dienstleistungen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Schwäbisch Hall, beschäftigt 733 Mitarbeiter und ist mit 25 Showrooms sowie vier Produktionsstandorten in Europa klarer Marktführer in der DACH-Region. Klafs vertreibt Produkte sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich (u.a. Hotels, Spas, Fitnessstudios). Das Unternehmen konzentriert sich auf maßgeschneiderte und hochwertige Saunen und Spas. Klafs betreibt eine voll integrierte Wertschöpfungskette an vier Produktionsstandorten (Schwäbisch Hall, Miloslaw, Sittenhardt und Mudau). Neben der Marke Klafs betreibt das Unternehmen auch Röger (Saunen im mittleren Preissegment) sowie SSF (Premium-Schwimmbäder) als eigenständige Marken.

Egeria legt Fokus auf mittelständische Unternehmen

Egeria ist eine unabhängige paneuropäische Investmentgesellschaft, die 1997 gegründet wurde und sich auf mittelständische Unternehmen konzentriert. Egeria investiert in gesunde Unternehmen mit einem Unternehmenswert zwischen 50 Mio. EUR und 350 Mio. EUR. Egeria Private Equity Funds ist an zehn Unternehmen beteiligt. Egeria Evergreen ist an sechs Unternehmen beteiligt. Die Portfoliounternehmen von Egeria erwirtschaften zusammen einen Umsatz von ca. 2 Mrd. EUR und beschäftigen fast 10.000 Mitarbeiter. Weitere Aktivitäten der Egeria Gruppe sind Egeria Real Estate Investments und Egeria Real Estate Development.

Autorenprofil

Als Redaktionsleitung der Unternehmeredition berichtet Eva Rathgeber regelmäßig über Unternehmen und das Wirtschaftsgeschehen. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Wirtschaftsjournalismus und PR.

Vorheriger ArtikelInsolvenzplan für Sawade bestätigt
Nächster ArtikelNeue Vorstandschefin bei Pfeiffer Vacuum