CHIRON Group kauft HSTEC

Die Gesellschafter der HSTEC d.d. haben 90% ihrer Unternehmensanteile an die CHIRON Group (Chiron) veräußert. Chiron ist ein Spezialunternehmen für CNC-gesteuerte,
(c) Viewfinder_adobe_stock

Die Gesellschafter der HSTEC d.d. haben 90% ihrer Unternehmensanteile an die CHIRON Group (Chiron) veräußert. Chiron ist ein Spezialunternehmen für CNC-gesteuerte, vertikale Fräs- und Fräs-Dreh-Bearbeitungszentren sowie Automationslösungen. HSTEC ist ein Systempartner für Spindelantriebstechnik von CNC-Werkzeugmaschinen sowie für Spindel-Services und -reparatur. Das Unternehmen wurde vor mehr als 20 Jahren gegründet. Die Firma hat Vertretungen in Deutschland, USA und China und ist Repräsentant von Balluff, Bosch Rexroth, Hofmann und Mitutoyo für den kroatischen Markt. Die Gesellschafter hatten sich im Rahmen einer Nachfolgeplanung zum Verkauf Ihrer Anteile entschlossen. Mit Chiron sei nun ein strategischer Investor gefunden worden, der HSTEC im weiteren internationalen Wachstum und dem Aufbau eines weltweiten Vertriebsnetzes helfen kann.

Wachstum auf 1.900 Beschäftigte

Die Chiron-Gruppe ist mit Produktions- und Entwicklungsstandorten, Vertriebs- und Serviceniederlassungen sowie Handelsvertretungen weltweit präsent. Rund zwei Drittel der verkauften Maschinen und Lösungen werden exportiert. Wesentliche Anwenderbranchen sind die Automobilindustrie, der Maschinenbau, die Medizin- und Präzisionstechnik, die Luft- und Raumfahrt sowie die Werkzeugherstellung. Chiron erweitert mit der Akquisition seine Kapazitäten und stärkt die Kompetenzfelder Entwicklung, Fertigung und Montage bei den Komponenten Motorspindeln und Drehspindeln. Durch die Akquisition wächst die Belegschaft um über 100 Beschäftigten auf weltweit auf rund 1.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Gruppe. Der bisherige CEO Mladen Šarlija wird künftig als Geschäftsführer von CHIRON Croatia fungieren.

Umfassender Beratungsprozess

Proventis Partners hat HSTEC zusammen mit InterCapital als M&A-Berater umfassend in allen Phasen der Vorbereitung und Umsetzung der Transaktion in der DACH-Region begleitet. Neben der Durchführung eines strukturierten Verkaufsprozesses umfassten die Beratungsleistungen die Identifikation und Ansprache potenzieller Investoren sowie Unterstützung bei der Due Diligence und der Verhandlung der Transaktion. Die Transaktion hat bei Proventis Partners Dr. Axel Deich (Associate Partner, München) geleitet. Das Transaktionsteam bei Inter-Capital bestand aus Andrej Erjavec, Filip Džanko und Petra Mucić. Proventis Partners ist eine partnergeführte M&A-Beratung, zu deren Kunden mehrheitlich mittelständische Familienunternehmen, Konzerntöchter sowie Private Equity-Fonds gehören. Mit über 30 M&A-Beratern gehört Proventis Partners zu den größten unabhängigen M&A-Beratungen im deutschsprachigen Raum und blickt auf 20 Jahre M&A-Erfahrung sowie über 300 abgeschlossene Transaktionen zurück.

Autorenprofil

Als Redakteur der Unternehmeredition berichtet Alexander Görbing regelmäßig über Unternehmen und das Wirtschaftsgeschehen. Zu seinen Schwerpunkten gehören dabei Restrukturierungen, M&A-Prozesse, Finanzierungen sowie Tech-Startups.

Vorheriger Artikel„Es ist nicht damit getan, einen Hoodie-Träger einzustellen“
Nächster ArtikelEmeran-Portfoliounternehmen Officium übernimmt Messdienstleister