© Pormezz – stock.adobe.com

Gemeinsam mit dem Management und weiteren Investoren übernimmt die Berliner PE-Gesellschaft capiton AG den Arzneimittelhersteller CNP Gruppe (CNP) – einen international aufgestellten deutschen Hersteller und Distributor von generischen Arzneimitteln mit Schwerpunkt auf Antiinfektiva. Mit circa 400 Arzneimittelzulassungen und etwa 251 Mitarbeitern generiert CNP Umsätze in Höhe von über 40 Mio. EUR in 19 Ländern. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Kartellfreigabe.

capiton erwirbt CNP von der Gründerfamilie zusammen mit dem Management Team und Industrieexperten. Die Finanzierung der Transaktion erfolgt aus Mitteln des Fonds capiton VI. Weitere Mittel wurden reserviert, um sowohl organische als auch anorganische Wachstumsinitiativen im In- und Ausland zu finanzieren. In Zusammenarbeit mit dem Management Team plant capiton die erheblichen lokalen Produktionskapazitäten und internationale Präsenz zu nutzen, um die Marktführerschaft von CNP in den Zielmärkten weiter zu stärken.

capiton ist ein eigentümergeführter Finanzinvestor, der sich im Rahmen von Management Buyouts und Expansionsfinanzierungen an größeren mittelständischen Unternehmen in der DACH-Region beteiligt. Seit 2003 führte capiton vier Anlageprogramme mit einem Gesamtvolumen von über 1,2 Mrd. EUR. Derzeit umfasst das Beteiligungsportfolio der capiton AG 13 mittelständische Unternehmen.