IK vereinbart Erwerb der ALBA Baving Gruppe

© ALBA

Der IK Small Cap II Fund hat eine Vereinbarung zum Erwerb der ALBA Baving Gruppe mit der Gründerfamilie unterzeichnet. Das gab das Private-Equity-Unternehmen IK Investment Partners heute bekannt. ALBA ist ein führender ganzheitlicher Anbieter von kommunalen Dienstleistungen für die Reinigung, Wartung und Pflege von Straßen, Infrastruktur und Objekten. Über finanzielle Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. Der Abschluss der Transaktion steht noch unter Vorbehalt der kartellrechtlichen Freigabe.

Entwicklung zum Full-Service-Anbieter

IK werde das Management von ALBA dabei unterstützen, das organische Wachstum des Unternehmens weiter zu beschleunigen, die angebotenen Dienstleistungen auszubauen und in das operative Geschäft und die Vermarktung zu investieren, um so die kontinuierliche Entwicklung zu einem Full-Service-Anbieter für Infrastrukturdienstleistungen für kommunale und privatwirtschaftliche Kunden zu unterstützen. „ALBA steht seit über 50 Jahren für Sauberkeit im Dienste der Bürger. Wir sind beeindruckt von der nachhaltig erfolgreichen Unternehmensentwicklung sowie den hochprofessionellen und digitalisierten operativen Prozessen“, sagte Nils Pohlmann, Partner bei IK Investment Partners.

„Wir freuen uns darauf, zusammen mit IK ein neues Kapitel in der Geschichte von ALBA zu beginnen und unsere Marktposition weiter auszubauen“, kommentierte ALBA-Gesellschafter Claus Baving. „IK teilt unsere Vision der zukünftigen strategischen Weiterentwicklung von ALBA in einen Full-Service-Anbieter von Infrastrukturdienstleistungen, ergänzte ALBA-Gesellschafter Dr. Jörg Baving.

Autorenprofil

Als Redaktionsleitung der Unternehmeredition berichtet Eva Rathgeber regelmäßig über Unternehmen und das Wirtschaftsgeschehen. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Wirtschaftsjournalismus und PR.

Vorheriger ArtikelNord Holding: „Coronakrise verstärkt Trend zu Qualitätsassets“
Nächster ArtikelBWK investiert in Luxusmarke Qlocktwo