Corona-Hilfe verdoppelt KfW-Fördervolumen
Quelle: Adobe Stock, © magele-picture

Die KfW-Bankengruppe hat im ersten Halbjahr 2020 ein Zusage-Volumen für Fördermaßnahmen von 76,2 Mrd. EUR erreicht und damit den Vorjahreswert mehr als verdoppelt (Vorjahreszeitraum 33,6 Mrd. EUR). Die inländische Förderung erfuhr aufgrund der „Corona-Hilfe“ sogar eine Verdreifachung ihres Volumens auf 63,0 Mrd. EUR (20,8 Mrd. EUR). Dies teilte das Unternehmen bei der Bekanntgabe seines Geschäftsberichtes mit.

42 Mrd. EUR für Corona-Hilfe

Das Geschäftsjahr 2020 der KfW werde maßgeblich von dem KfW-Sonderprogramm „Corona-Hilfe“ geprägt, das die KfW im Auftrag der Bundesregierung und im Schulterschluss mit den Finanzierungspartnern aufgesetzt hat. Entsprechend hat sie bis zum 30.06.2020 etwa 70.000 Kreditanträge entgegengenommen und 33,6 Mrd. EUR an Zusagen herausgelegt. Dabei kamen rund 97 % der Anträge von kleinen und mittleren Unternehmen, von denen 99,8 % der Kredite ein Volumen bis 3 Mio. EUR haben. Bis heute wurden für die KfW-Corona-Hilfe (Stand 11.08.2020) 81.359 Anträge gestellt, von denen 99,7 % bereits abschließend bearbeitet worden sind. Das Zusage-Volumen liegt bei 42,6 Mrd. EUR.

Höchste Förderleistung der Unternehmensgeschichte

„Die KfW hat im ersten Halbjahr 2020 die höchste Förderleistung ihrer Geschichte abgeliefert, in einer Zeit, in der durch die Corona-Krise die deutsche Wirtschaftsleistung so stark eingebrochen ist wie nie zuvor. Das entschlossene Vorgehen der Bundesregierung, bei dem die KfW-Corona-Hilfe ein wichtiger Baustein ist, zeigt aber Wirkung“, sagte Dr. Günther Bräunig, Vorstandsvorsitzender der KfW Bankengruppe. „Die KfW-Corona-Hilfe wurde im Eiltempo mit dem Bund und unseren Finanzierungspartnern aufgesetzt. Dabei hat sich die jahrelange gute Zusammenarbeit erneut bewährt.“

Förderung für Startups angelaufen

Das Hilfsprogramm für Startups und junge Technologie-Unternehmen während der Corona-Krise wurde aufgesetzt. Somit können VC-Fonds über den ersten Teil des Paketes („Säule 1“) Finanzierungsmittel zur Unterstützung von Startups in Deutschland erhalten. Seitdem gingen bei KfW Capital und dem EIF 75 Anträge von VC-Fonds mit einem Volumen von rund 1,1 Mrd. EUR ein. Elf Anträge mit einem Volumen von 375 Mio. EUR konnten sie bisher bewilligen.

Wir informieren Sie auf unserer Seite www.unternehmeredition.de/corona kontinuierlich über neue Entwicklungen und Möglichkeiten zur Förderung.