Crédit Mutuel Equity baut deutsches Team aus

Waterland Private Equity übernimmt die Mehrheit an Yieldkit, einer Plattform für In-Text-Werbung, Content-Monetarisierung und Performance Marketing.
© greenbutterfly - stock.adobe.com

Crédit Mutuel Equity, die internationale Direktbeteiligungsgesellschaft der Crédit Mutuel Alliance Fédérale, baut ihr Team am Standort Frankfurt weiter aus: Petar Marinov (40) wurde als Senior Principal und Zoya Backhaus (32) als Senior Associate berufen. Das Team in Frankfurt umfasst nun acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dieser Schritt sei eine Reaktion auf die wachsende Offenheit des deutschen Mittelstands gegenüber privaten Investoren. Petar Marinov war zuletzt bei der Commerzbank beschäftigt und verfügt über rund 15 Jahre M&A-Erfahrung – auch im internationalen Umfeld. Zoya Backhaus kommt von EY, wo sie seit 2016 im Bereich Strategy and Transactions tätig war.

Neuer Industriebeirat

Zoya Backhaus, Foto Credit Mutuel Equity
Zoya Backhaus, Foto Credit Mutuel Equity

Zudem ruft die Gesellschaft einen neuen Industriebeirat aus branchenerfahrenen Experten mit langjähriger CEO- und Beiratserfahrung ins Leben. Dem Gremium werden künftig Dr.-Ing. Martin Giersch, Olaf Pehmöller und Frank Walser angehören. Die drei branchenerfahrenen Experten verfügen laut Credit Mutuel Equity allesamt über ein erstklassiges Netzwerk und eigene operative Erfahrung in deutschen Familienunternehmen.

Petar Marinov, Foto Credit Mutuel Equity
Petar Marinov, Foto Credit Mutuel Equity

Sébastien Neiss, Managing Director von Crédit Mutuel Equity in Deutschland, erklärt: „Mit den beiden neuen Kollegen in unserem Team werden wir unsere bisherige Aktivität von rund zwei Neubeteiligungen pro Jahr in Deutschland deutlich ausweiten können. Die Nachfrage dafür ist vorhanden, der deutsche Mittelstand und insbesondere Familienunternehmen sind deutlich offener für Beteiligungen durch Investoren geworden Der neu gegründete Industriebeirat mit seinem Netzwerk in unseren Zielbranchen Lebensmittel und Industrie bzw. Maschinenbau wird dabei eine wertvolle Unterstützung sein.“

Crédit Mutuel Equity bietet seit 40 Jahren Lösungen in allen Bereichen der Eigenkapitalfinanzierung, insbesondere Minderheitsbeteiligungen. Als Tochter der Crédit Mutuel Alliance Fédérale verwaltet Crédit Mutuel Equity ausschließlich Eigenkapital der Gruppe und stellt „geduldiges Kapital“ ohne vorgegebenen Beteiligungshorizont zur Verfügung. Aktuell ist die Gesellschaft mit rund 3 Mrd. EUR in mehr als 300 Unternehmen investiert, davon sieben in Deutschland, wo die Gesellschaft 2018 ein Büro eröffnet hat.

Autorenprofil

Als Redakteur der Unternehmeredition berichtet Alexander Görbing regelmäßig über Unternehmen und das Wirtschaftsgeschehen. Zu seinen Schwerpunkten gehören dabei Restrukturierungen, M&A-Prozesse, Finanzierungen sowie Tech-Startups.

Vorheriger Artikel„Die See für Anleger ist rauer geworden“
Nächster ArtikelStartup-Strategie bringt Beteiligung generell voran