Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Unternehmeredition 2-2014

Anzeige Finanzierung Was kostet Factoring? Die Factoringkunden zahlen eine Fac- toringgebühr, deren Höhe individuell festgelegt wird und vom Jahresumsatz, der Anzahl der Rechnungen, der Debi- torenstruktur, der Branche sowie dem Zahlungsziel der Kunden abhängig ist. Sie bewegt sich im Skontobereich und verursacht somit in der Regel keine zusätzlichen Kosten. Für die vorfinan- zierte Rechnungssumme erfolgt eine taggenaue Zinsabrechnung. Der Zins- satz für die Bereitstellung liegt bei marktüblichen Konditionen für Konto- korrentkredite. Factoring rechnet sich Nicht zuletzt durch seine Kosteneffi- zienz verzeichnete Factoring in den vergangenen Jahren starke Zuwächse. Je nach Unternehmenssituation kön- nen die erzielten Kosteneinsparungen deutlich über den Factoringkosten liegen. Selbst bei einer unveränder- ten Kostenstruktur liegen Vorteile durch den Einsatz von Factoring auf der Hand: flexibel „wachsende“ Finan- zierung, mehr Unabhängigkeit und Sicherheit, keine zusätzlichen Sicher- heiten erforderlich. Factoring funktioniert ganz einfach Quelle:DresdnerFactoringAG 1. Sie liefern Ihre Waren/erbringen Ihre Dienstleistungen. 2. Sie fakturieren Ihre Leistungen direkt an Ihren Kunden ... 3. … und schicken eine Kopie der Rechnung an den Factor. 4. Der Factor zahlt Ihnen einen Vorschuss der Rechnung (bis 90% der Bruttorechnungssumme) auf Ihr Konto. 5. Die Rechnung begleicht Ihr Kunde direkt beim Factor. 6. Nach Bezahlung erhalten Sie den restlichen Rechnungsbetrag (Bruttorechnungssumme abzüglich der Bevorschussung). BankM - Repräsentanz der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG www.bankm.de Ansprechpartner: Dirk Blumhoff / Ralf HellfritschD - 60329 Frankfurt am MainMainzer Landstraße 61 Telefon +49 (0)69-71 91 838-10 info@bankm.de statt Versprechen BEWEGEN Leidenschaft Mittelstand

Seitenübersicht