Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Unternehmeredition 2-2014

Gut im Saft

Anzeige 3Mittelstandsfinanzierung 2014 Unternehmeredition | Editorial Manchmal hat eine Krise auch etwas Positives: Noch immer sitzt der Stachel der Finanzkrise bei den Unternehmen tief. Damals zogen sich die Banken zurück und vergaben weniger Kredite. Für Firmen war es extrem schwierig, an Geld zu kommen. Basel III warf seine Schatten voraus. Doch die Unternehmen haben dar- aus gelernt und ihre Eigenkapitalquote stetig erhöht. Das war in den vergangenen Jahren so, das war 2013 so und das wird sich im Jahr 2014 fortsetzen. Dabei gilt: Je größer das Unternehmen, desto höher die Quote. Nach Berechnungen der KfW ist das Volumen der Bankkredite 2013 um knapp 5% zurückgegangen. Das liegt jedoch nicht an der mangelnden Investitionsneigung, sondern daran, dass sich die Unternehmen von innen finanzieren (S. 68). Oder sie suchen sich alternative Finanzierungsformen über den Kapitalmarkt. Den Weg an die deutschen Börsen finden sie allerdings selten. Während die globalen IPO-Märk- te im vergangenen Jahr um 15% zulegten, sank die Zahl der Börsengänge hierzulan- de von zehn 2012 auf fünf im vergangenen Jahr. Das liegt zum einen am fehlenden Interesse der Privatinvestoren, andererseits aber auch an der Überregulierung. Sich über Mittelstandsanleihen Geld zu besorgen, ist immer noch angesagt. Doch macht sich bei den Anlegern immer mehr Unsicherheit breit. Durch zahlreiche Aus- fälle hat ihr Ruf schwer gelitten. Wie sich Unternehmen dennoch am Kapitalmarkt positionieren, lesen Sie in unserer Titelgeschichte (S. 6). Den klassischen Finanzierungsweg über Schuldscheindarlehen geht der Automo- bilzulieferer Kirchhoff. Im Interview spricht der Geschäftsführende Gesellschaf- ter Arndt Kirchhoff über die Vorteile und darüber, warum auch eine größere Anleihe für das Unternehmen eine Option ist (S. 34). Und auch für die kleineren Unternehmen ist viel Bewegung am Markt. Nicht zuletzt, weil es immer wieder neue Ideen der Kreditvergabe gibt. So vermitteln die Internet-Investoren Samwer über ihr Unternehmen Zencap seit Beginn des Monats Kredite für solide kleine mittelständische Unternehmen. Schneller, einfa- cher und transparenter als eine herkömmliche Bank will Zencap sein. Man darf gespannt sein, ob sich Geschäftsmodelle dieser Art durchsetzen. Sicher ist: Die Banken müssen sich etwas einfallen lassen, damit ihre Ertragsquelle Firmenkun- dengeschäft nicht versiegt. In unserem Spezial „Steuern und Recht“ erfahren Sie Wissenswertes zu neuen rechtlichen Aspekten und Steuerurteilen. Eine spannende und informative Lektüre wünscht Ihnen das Team der Unternehmeredition. Tobias Schorr schorr@unternehmeredition.de Gut im Saft Tobias Schorr Chefredakteur Unternehmeredition

Seitenübersicht