Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Unternehmeredition 2-2014

Anzeige Eventrückblick Service So, wie ein Wiesel ein Ei von außen knackt und das gute Innere aus- saugt, hat sich der Begriff Nachhaltig- keit entleert − meinen einige. Das gelte jedoch nicht für Mittelständler, so Prof. Dr. Anja Tuschke von der Ludwig-Ma- ximilians-Universität München. Beglei- tend zum Award hat sie erfolgreiche und bekannte Mittelständler zu ihrer Definition von Nachhaltigkeit befragt. Das Ergebnis: hohe Profitabilität, um fi- nanziell unabhängig zu sein, Unterneh- mensinteressen gehen klar vor Familie, und eine gezielte Pflege des Markeni- mages. Alles andere als ausgesaugt. Und so ging der Axia-Award für Nachhaltigkeit am 20. Februar auch ausdrücklich an alle Unternehmen, die sich beworben hatten, erklärte Dr. Kurt Mühlhäuser, ehemaliger Vorsitzen- der der Geschäftsführung der Stadt- werke München. Insgesamt hatten an der ersten Runde des Axia-Nachhal- tigkeitsawards 94 Unternehmen aus Bayern, Norddeutschland und dem Rhein-Main-Gebiet teilgenommen. Sie- ger der Prämierung in München waren der Senf-Hersteller Develey, Systemkü- chenprofi Rational, Ski- und Schutzklei- dungsanbieter Uvex, Batterie-Experte BMZ sowie der Bio-Lebensmittelher- steller Rapunzel. Dass Unternehmertum auch immer mit Höhen und Tiefen zu tun hat, zeig- te der Vortrag von Jochen Schweizer. Vom erfolgreichen Eventmanager, der sich mit Bungee-Jumping einen Namen gemacht hatte, fiel er zurück auf ein Drei-Mann-Büro und verlor beinahe sei- ne Existenz. Heute ist Schweizer wieder erfolgreich mit Erlebnisgutscheinen im Geschäft. VW Von Bungee-Jumping und Wieselbegriffen Die Verleihung der siebten Axia Awards von Deloitte stand in diesem Jahr ganz im Zeichen der nachhaltigen Unternehmensführung. Stolzer Gewinner: Sven Bauer Geschäfts- führender Gesellschafter, BMZ Batterien- Montage-Zentrum GmbH.

Seitenübersicht