„Anleger sollten die Nervosität im Markt nutzen“

Mit seinem Fonds Global Family Value verfolgt CIO und Fondsmanager Dr. Thorsten Querg einen Wert erhaltenden Ansatz mit einer breiten Diversifikation. Bislang war er damit erfolgreich: In den vergangenen zehn Jahren erzielte er eine Performance von 46%. Sein Ziel ist es, mit dem Mischfonds jährlich eine positive Rendite zu erzielen. Im Interview spricht er über die Alternativlosigkeit von Aktien, die Marktaussichten und seine künftige Anlagestrategie.

Unternehmeredition: Haben Sie trotzdem Verständnis dafür, dass Anleger zu Ihnen kommen und die Performance kritisch hinterfragen?

Querg: Natürlich kann ich das nachvollziehen. Doch häufig sind es auch Kunden, die keine zu hohe Aktienquote wollen. Wir stecken mit ihnen ganz klar die Risikobereitschaft ab. Ich kann einem Klienten kein Portfolio mit einer Aktienquote von 50% bauen, wenn er nur eine 30%-Quote haben will. Wir halten uns an die Vorgaben und nehmen im Fonds temporär eine Underperformance in Kauf. Damit sind wir gut gefahren und bislang gut durch die Finanzkrise gekommen. Keiner, der uns treu geblieben ist, hat bislang Geld verloren.

Unternehmeredition: Wer bestückt Ihre Fonds?

Querg: Zum Teil machen wir das selbst, zum Teil nutzen wir aber auch große, global agierende Asset Manager, die in bestimmten Regionen vor Ort sind und dort auch ihre Analysten sitzen haben. Wir nutzen aber auch kleinere Boutiquen in den jeweiligen Ländern, die etwas weiter weg sind vom Mainstream. Zudem schätzen wir auch deutsche Manager wie die von Loys oder Flossbach von Storch. Als Family Office sind wir allerdings nicht stark tradingorientiert, sondern haben eine strategische Allokation.

Unternehmeredition: Haben Sie auch Familien, denen Sie den Fonds an Herz legen?

Querg: Das können wir natürlich, allerdings haben wir viele Kunden, die maßgeschneiderte Lösungen wollen. Hier dienen wir als Sparringspartner. Es gibt etwa Familien, die gerne im Bereich der Erneuerbaren Energien investieren würden. Ihnen vermitteln wir, dass es ein hehrer Ansatz ist, weisen sie allerdings darauf hin, dass eine Anlage in grüne Energie eventuell nicht die höchste Rendite bringt. Die Wünsche der Familien berücksichtigen wir natürlich.
Unternehmeredition: Wie legen Sie denn persönlich Ihr Geld an?
Querg: Ich investiere selbst in unsere Global Family Value und
Income Fonds. Das heißt natürlich nicht, dass ich immer alles richtig mache. Aber es diszipliniert.

Unternehmeredition: Herr Dr. Querg, vielen Dank für das Gespräch!

Global Family Value
ISIN: LU0158135631
Auflegung: 19. Februar 2003
Performance seit Auflegung: 46%
Volumen: 34,6 Mio. EUR
Ausgabeaufschlag: bis 5%
Jährliche Gebühr: 1,5%
Ertragsverwendung: thesaurierend


Zur Person
Dr. Thorsten Querg ist Fondsmanager bei Global Family Partners und CIO und Vorstand der FOCAM AG. Schon früh war der Geisteswissenschaftler auch unternehmerisch aktiv. Er ist verantwortlich für den Mischfonds Global Family Value und den defensiveren Fonds Global Family Income. Als 100%ige Tochtergesellschaft der FOCAM betreut Global Family Partners vier Investmentfonds. www.gfp-funds.com