Gremco-Gründer übergeben ihr Unternehmen an Nachfolger

Gremco entwickelt und beliefert weltweit Kunden aus zahlreichen Branchen mit hochwertigen und ausgereiften technischen Schlauchlösungen und Komponenten für Hightechverkabelungen. © thodonal-stock.adobe.com

Nach 30 Aufbaujahren verkaufen die Inhaber der Gremco GmbH, eines mittelständischen Schlauch- & Verkabelungsspezialisten, ihr Unternehmen an ein externes, langfristig orientiertes zweiköpfiges Managementteam. Die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft unterstützt den Erwerb in Form einer stillen Beteiligung und stellt einen sechsstelligen Betrag zur Verfügung. „Gremco ist ein großartiger Nischenspezialist. Für uns passen das MBI-Team, die bestehende Mannschaft und das Unternehmen hervorragend zusammen“, begründet Geschäftsführer Karl Christian Vogel, das Engagement der BayBG.

Fortführung des Qualitätsversprechens der Gründer

Die kulturelle Passung sei in mehreren Treffen intensiv von den Verkäufern geprüft worden. Auch die neuen Inhaber Nikolas Langes und Simon Specka zeigten sich zufrieden: „Mit unserem partnerschaftlichen Ansatz als neue Gesellschafter wollen wir das Qualitäts- und Serviceversprechen der Gründer langfristig weiter fortführen und den langjährigen, teils jahrzehntelang gewachsenen Stamm zufriedener Kunden wie bisher unterstützen und bedienen. Wir planen unsere weitreichende Expertise in Digitalisierungs-, Innovations- und Wachstumsvorhaben zum Wohle unserer treuen Kunden und Belegschaft einzusetzen.“

Im Fokus: Hochwertige Hightechverkabelungen

Gremco entwickelt und beliefert weltweit Kunden aus zahlreichen Branchen mit hochwertigen und ausgereiften technischen Schlauchlösungen und Komponenten für Hightechverkabelungen. Als Nischenspezialist liefert der Augsburger Hidden Champion komplette Systemlösungen ebenso wie Sonderanfertigungen nach Maß. Produziert wird in modernen Fertigungsstätten in Europa, USA und Mexiko. Die Schrumpf-, Geflecht- und Isolierschläuche sowie elektrischen Leitungen und Kabel besitzen chemische, thermische und elektrische Eigenschaften mit internationalen Zulassungen und werden in der Luftfahrt-, Medizintechnik -, Automobil- sowie Industrie- und Umwelttechnik eingesetzt.

 

Autorenprofil

Als Redaktionsleitung der Unternehmeredition berichtet Eva Rathgeber regelmäßig über Unternehmen und das Wirtschaftsgeschehen. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Wirtschaftsjournalismus und PR.

Vorheriger ArtikelSNP will Tochter in Polen an All for One verkaufen
Nächster ArtikelParagon beteiligt sich an 7days Gruppe