Die Automobilindustrie steht vor großen Veränderungen. Die technologische Entwicklung scheint einigermaßen vorhersehbar. Keiner weiß aber, welche Player und Geschäftsmodelle die Zukunft bestimmen. Sicher ist: M&A wird eine Rolle bei der Transformation spielen. Was bedeutet das für mittelständische Automobil-Zulieferer?

Transaktionen haben eine größere Geschwindigkeit, es gibt Venture-Capital-Finanzierungsstrukturen und Mitarbeiterbeteiligungs­programme. Man arbeitet tendenziell mit höheren Bewertungen und berücksichtigt andere Bewertungsansätze. Insbesondere geht man anders mit zukunftsgerichteten Annahmen und innovativen Geschäftsmodellen um. Es agieren hier und dort andere Persönlichkeitsprofile. Wer kennt sie nicht, den mittelständischen Unternehmer in der dritten Generation und den Start-up-Gründer aus dem Münchener Glockenbach-Viertel. Das Wissen darum und die Erfahrungen mit Technologie-M&A in die eigenen Entscheidungen einzubinden, erhöht die Erfolgschancen erheblich.


Zur Person

© Privat
© Privat

Eike Fietz ist Rechtsanwalt und Partner bei Pinsent Masons in München. Er berät M&A-Transaktionen mit Technologiebezug, vornehmlich in der Automobilindustrie sowie in den Sektoren Advanced Manufacturing und IT.