Den Besuch Donald Trumps in China Anfang November interpretierten einige Medien als Wachablösung. China, so die Lesart, sei auf seinem Weg zur globalen Supermacht kaum noch aufzuhalten. Vier Experten kommentieren die Ambitionen aus Fernost.

China ist technologischer Weltmarktführer in Branchen wie E-Commerce oder der Solartechnik. In andere Industriebereiche wie Elektromobilität und künstliche Intelligenz wird massiv investiert. Kommen die wichtigsten Innovationen künftig vor allem aus China?

Dr. Margot Schüller

Sehr langfristig gesehen, können auch Innovationen von globaler Bedeutung aus China kommen. Noch ist die industrielle Forschung aber auf kurzfristige Anpassungsprozesse ausgerichtet. Auch in den öffentlichen Forschungsinstituten und Universitäten werden selten Projekte in Zukunftsfeldern gefördert. Notwendig dafür wären eine langfristig ausgerichtete Grundlagenforschung und weniger Top-down-Politik in der Wissenschaft.

Marc Szepan

China hat sich als Innovationsstandort etabliert und wandelt sich mehr und mehr zu einem Innovationsstandort, von dem aus globale F&E-Führung wahrgenommen werden kann. Allerdings gilt es zu unterscheiden, ob der Erfolg einer chinesischen Firma technologischer Innovationskraft oder spezifischer Wettbewerbsvorteile im chinesischen Heimatmarkt geschuldet ist. Genauso wenig wie chinesische Firmen unterschätzt werden sollten, ist es ratsam, sie zu überschätzen.


Prof. Peter Bofinger, Wirtschaftweiser der Bundesregierung


Prof. Peter Bofinger

Das ist bei dem großen Engagement der chinesischen Regierung und den schon jetzt sehr großen Erfolgen des Landes im Bereich der künstlichen Intelligenz nicht auszuschließen. Für den Standort Deutschland ist es jedenfalls keine gute Nachricht, wenn Siemens vor einigen Wochen angekündigt hat, dass es seine gesamte globale Forschung in diesem Bereich in China konzentrieren möchte.

Rainer Burkardt

Die technologische Weltmarktführerschaft Chinas in den genannten Branchen ist nicht unbestritten. Klar ist, dass China derzeit in diesen Bereichen den Massenmarkt beherrscht. Zwar bieten ein großer chinesischer Binnenmarkt und experimentierfreudige chinesische Konsumenten ein perfektes Testfeld für Innovationen. Das derzeitige chinesische Ausbildungssystem wird aber für absehbare Zeit verhindern, dass die wichtigsten Innovationen künftig vor allem aus China kommen.