Wie soll sich Ihr Umsatz entwickeln?

Wir hatten im Jahr 2009 eine kleine Delle, ansonsten jedoch ein kontinuierliches Wachstum. 2012 lag der Umsatz bei 450 Mio. EUR. Spätestens im Jahr 2015 soll dieser auf 500 Mio. EUR klettern. Alles was wir tun, ist auf Wachstum ausgerichtet. Wir wollen jedoch nicht sprunghaft, sondern gleichmäßig organisch wachsen.


Hemmt der Rückkauf der BWK-Anteile Ihre Investitionsneigung?

Dieser belastet uns nicht. Hätte uns das gehemmt, wäre die BWK auch nicht ausgestiegen. Nahtlos können wir unsere Strategien fortführen.

Dann kommt eine Anleihe oder ein Börsengang für Sie nicht in Frage?

Wir haben eine solide finanzielle Basis, deswegen kommt die Begebung einer Anleihe oder die Platzierung von Anteilen nicht in Frage. Mit unseren Banklinien können wir das Wachstum stemmen.


Zur Person:

Andreas W. Kraut ist seit Oktober 2009 Geschäftsführender Gesellschafter der Bizerba GmbH & Co. KG. Seit 1866 ist Deutschlands bekanntester Waagenhersteller in Familienhand. Mittlerweile bietet Bizerba für Kunden aus Industrie, Handel, Handwerk und Logistik Hard- und Softwarelösungen rund ums Schneiden, Wiegen, Kassieren, Vermarkten, Informieren und vieles mehr. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen rund 3.200 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von 450 Mio. EUR.