Wegweiser durch die Krise

Im Gegenteil. In den nächsten Monaten dürften steigende Arbeitslosigkeit und Insolvenzen zu höheren Kreditausfällen führen und die Banken weiter unter Druck setzen, warnt der Internationale Währungsfonds (IWF). Kein Zweifel: Die Erholung der Weltwirtschaft hängt am Tropf des Finanzsystems.

Die Doppelbelastung von Banken- und Wirtschaftskrise zeigt Wirkung in den Kassen der Unternehmen: So bewertet fast die Hälfte der Mittelständler die Kreditvergabebereitschaft der Finanzinstitute als „schlecht“, wie eine aktuelle Umfrage von Unternehmeredition und Compamedia zeigt (sh. Seite x). Auch wenn die Banken bisher eine Kreditklemme dementieren, so scheint sie für zahlreiche Firmen bereits Realität zu sein. Gut dass erfolgreiche Unternehmer in den vergangenen Boomjahren ihre Eigenkapitalbasis aufstocken konnten und nun über ein Polster verfügen, von dem sie noch eine Zeit lang zehren können.

In dieser Lage muss der Unternehmer nun alle Register ziehen, auch bei der Finanzierung. Kosten senken ist das Gebot der Stunde. Nicht leicht fällt der Spagat zwischen Sparen und der Notwendigkeit, weiter in Innovationen und künftige Erfolge zu investieren. Das erfordert Alternativen zum Bankkredit – Leasing, Factoring, Private Equity, etc.. Natürlich sind diese Instrumente auch nicht ungeschoren davongekommen. Aber die Finanzkrise zeigt mit aller Deutlichkeit, wie wichtig es ist, sich unabhängiger von Bankkrediten zu machen und auf einen gesunden Finanzierungsmix zu setzen.

Ziel der Ausgabe „Mittelstandsfinanzierung 2009“ ist es, Firmen dabei zu unterstützen, die Herausforderungen zu meistern. Neben neuesten Markttrends bei Eigen-, Fremdkapital und Mezzanine liegt das Augenmerk auch auf Fördermitteln, Restrukturierung und Mittelstandsprogrammen der Parteien anlässlich des Bundestagswahlkampfes 2009. Im Mittelpunkt steht dabei wieder der Unternehmer, der in Form von Interviews, Fallstudien oder kritischen Gastkommentaren selbst zu Wort kommt.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine inspirierende und Gewinn bringende Lektüre!

Markus Hofelich

Autorenprofil
Vorheriger ArtikelSchlechte Noten für Geldgeber (Ausgabe 2/2009)
Nächster ArtikelWarsteiner-Gruppe Haus Cramer Holding KG (Ausgabe 2/2009)