„Die Schaffung gesunder Strukturen gelingt nur in guten Zeiten“

Interview mit Markus Krämer, Geschäftsführer, Spectral Audio Möbel GmbH

Unternehmeredition: Warum bot sich gerade bei Spectral die Form des Owner Buy-outs an?

Markus Krämer (© Privat)
(© Privat)

Krämer: Zunächst konnten wir mit der Diversifikation unseres Vermögens eine persönliche Absicherung vornehmen und uns selbst aus der vollständigen Haftung nehmen. Gleichzeitig holten wir uns gezielt eine höhere Management-Qualität ins Unternehmen. Das funktioniert mit externen Fachkräften zumeist besser als innerhalb der Familie. Und schließlich nehmen wir unsere gesellschaftliche Aufgabe wahr, Arbeitsplätze zu sichern und die Strukturen der Firma für unsere Nachkommen zu ordnen.


Hatten Sie keine Befürchtungen, durch die Zusammenarbeit mit einem Investor an Einfluss zu verlieren?

Man muss einfach den richtigen Partner finden, um sicher in die Zukunft zu kommen. Wir haben mit der Hannover Finanz noch keine Kampfabstimmung erlebt. Eigentlich muss ein Unternehmen ja von alleine funktionieren. Im Zweifelsfall bringt uns ein kritischer Konsens weiter. Die externe Expertise tut uns gut.

Wo liegen die Vorteile für ein mittelständisches Unternehmen wie Spectral, mit einem Eigenkapitalpartner zusammenzuarbeiten?

Unternehmer müssen sich frühzeitig Gedanken über ihren weiteren Lebensweg und die Schaffung gesunder Finanzierungsstrukturen machen. Spezialisten können eine solche Struktur absichern, damit man privat nicht unter die Räder kommt, auch im Sinne nachfolgender Generationen. Am Ende kommt es darauf an, seine eigene Wichtigkeit zu relativieren.

Vielen Dank für das Gespräch.