Asiatischer Großkonzern übernimmt badischen Mittelständler: Wie der Trend zur Elektromobilität die J.H. Ziegler GmbH in eine neue Größenordnung katapultieren soll.

„Zugang zu neuen Kunden und Märkten“

Interview mit Diedrich von Behr, Geschäftsführer der J.H. Ziegler GmbH


Unternehmeredition: Welche Chancen sehen Sie für J.H. Ziegler durch den Verkauf an Teijin?

Von Behr: Einen Zugang finden zu Kunden, die wir bislang nicht erreicht haben, ist eine der ganz großen Chancen. Die japanische Vertriebsorganisation wird uns unterstützen, unsere Produkte im Sitz- und Akustikbereich den japanischen Herstellern für deren Fabriken in Europa unmittelbar anzubieten. Über die Kontakte in Japan wird unsere Übernahme bei den japanischen OEMs vor Ort operativ unterstützt. In einem zweiten Schritt wäre es dann sogar denkbar, Produkte für den japanischen Markt auf bestehenden Teijin-Maschinen zu produzieren.

Erleichtert ein asiatischer Partner auch den Schritt nach China?

Um dort wachsen zu können, benötigen wir Produktionskapazitäten. Für China haben wir bereits eine übereinstimmende Sicht mit Teijin und stehen am Anfang eines Prozesses der Investitionsplanung für einen neuen Standort in China. Es gibt die grundsätzliche Übereinkunft, dass wir in China investieren, und wir besitzen auch schon eine Standortoption.

Gibt es Vorteile durch Teijins Forschungsnetzwerk?

Der wichtigste Effekt, der sich in der Zusammenarbeit ergibt, ist Teijins Prozess- und Werkstoffkompetenz bei Polyester- und Polypropylenstapelfasern. Wir kaufen etwa 13.000 Tonnen Stapelfasern pro Jahr ein. Hier gibt es jetzt Ansätze, spezielle Produkte für Ziegler zu fertigen, die uns in die Lage versetzen würden, über Produkteigenschaften Alleinstellungsmerkmale zu erlangen. Hochinteressant ist die Kompetenz von Teijin im Bereich der Nanofasern. Die werden bereits produziert und im Bereich der Filtration eingesetzt. Es ist denkbar, diese Nanofasern mit unserem Prozesswissen etwa im Bereich saubere Innenluft zu verwenden. Neben dem Zugang zu neuen Kunden eröffnet uns die Zusammenarbeit mit Teijin so auch neue Märkte.


Kurprofil J. H. Ziegler GmbH

Gründungsjahr 1864
Branche technische Vliese
Unternehmenssitz Achern / Baden
Umsatz 2017
ca. 80 Mio. Euro
Mitarbeiterzahl 400

www.ziegler.eu