Stiftung Familienunternehmen: Jobmotor der deutschen Wirtschaft

Antrieb für die deutsche Wirtschaft: Familienunternehmen.
Antrieb für die deutsche Wirtschaft: Familienunternehmen.

Familienunternehmen in Deutschland haben zwischen 2006 und 2010 ihre Mitarbeiterzahl um 9% gesteigert, DAX-Konzerne hingegen um 7% reduziert. Im Jahr 2010 sind bei den Top 500 der Familienunternehmen 3,6 Mio. beschäftigt, während es bei den DAX-Konzernen nur noch 1,4 Mio. sind. „Familienunternehmen leisteten einen wesentlichen Beitrag zum Arbeitsmarktaufschwung der letzten Jahre“, so Prof. Dr. Dr. h.c. Brun-Hagen Hennerkes, Vorstand der Stiftung Familienunternehmen. Dies geht aus der aktuellen Studie zur volkswirtschaftlichen Bedeutung von Familienunternehmen hervor, die seit 2006 regelmäßig durchgeführt wird. Familienunternehmen repräsentieren die dominante Unternehmensform in Deutschland: 92% sind sogenannte familienkontrollierte Unternehmen. Sie sind für 51% aller Umsätze und für 60% der Beschäftigten verantwortlich. www.stiftungfamilienunternehmen.de

Autorenprofil
Vorheriger Artikel„Diagnose Mittelstand 2012“: Gut aufgestellt
Nächster ArtikelBayernLB startet „S-Unternehmensplattform“