Zählen, wo am meisten los ist: Dilax Itelcom entwickelt Software zur Messung von Personenzahlen. (© Thinkstock/iStock)
Zählen, wo am meisten los ist: Dilax Itelcom entwickelt Software zur Messung von Personenzahlen.

Daten sind das Gold von morgen. Daran glaubt wohl auch die Frankfurter Beteiligungsgesellschaft VR Equitypartner: Sie erwarb rund 65 Prozent des Berliner Unternehmens Dilax Intelcom GmbH.

Dilax Intelcom entwickelt, produziert und vertreibt Software- und Hardwaresysteme zur Messung von Personenzahlen und Fahrgästen. Genutzt werden die Systeme etwa im öffentlichen Nahverkehr, auf Bahnhöfen, Flughäfen oder in Sportstadien. Neben der VR Equitypartner aus Frankfurt beteiligen sich auch die Berliner Omos Equity Partners GmbH und das Management Team von Dilax. Der bisherige Gründer, Uwe Hinrichsen, hält weiterhin einen Minderheitsanteil und sitzt im Beirat des Unternehmens. Operativ wird wie bislang Jutta Marx verantwortlich sein.


Christian Futterlieb, Geschäftsführer von VR Equitypartner, sieht für die kommenden Jahre noch viel Potenzial: „ Die Produkte bedienen wichtige Trends, entsprechen dem ökonomischen und ökologischen Zeitgeist und haben bereits eine hohe Präsenz in den relevanten Märkten.“ www.vrep.de