Maschinen- und Anlagenbau: Die Auftragslage könnte besser sein.
Maschinen- und Anlagenbau: Die Auftragslage könnte besser sein.

Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau zeigt sich weiter unzufrieden: Die Auftragseingänge im März blieben hinter den Erwartungen zurück.

Das Inlandsgeschäft des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus stieg im März 2014 um 13%, aus dem Ausland kamen 13% weniger Nachfrage. Das zeigen aktuelle Zahlen des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA). Insgesamt lag das Auftragsvolumen damit 6% unter Vorjahresniveau. Die Quartalsbetrachtung sieht schon positiver aus: Im Zeitraum von Januar bis März wurden nur 2% weniger geordert als im Vorjahr.

Auch wenn das deutliche Minus von 13% im Auslandgeschäft durch einen hohen Vorjahreswert verzerrt ist, bleibt VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers unzufrieden: „Es bleibt jedoch beim Befund eines nach wie vor schleppend verlaufenden Geschäfts mit den Auslandskunden.“ Zumindest konnte das Inlandsgeschäft im Vergleich zum Februar wieder zulegen.  www.vdma.org