Vorteil Großaufträge: Dank ihnen konnte die Industrie im Juli ihre Aufträge steigern.
Vorteil Großaufträge: Dank ihnen konnte die Industrie im Juli ihre Aufträge steigern.

Entwarnung bei der Sorge um eine Rezession in Deutschland: Im Juli konnte die Industrie ihre Aufträge um 4,6 Prozent steigern. Vor allem die Großaufträge waren ungewöhnlich hoch. Verstärkte Nachfrage kam aus dem Ausland.

Selbst unter Herausrechnung der Großaufträge verzeichnete die deutsche Industrie ein Auftragsplus von 2,1 Prozent, vor allem für Investitionsgüter (plus 8,5 Prozent). Aus dem Ausland kamen 6,9 Prozent mehr Aufträge, das Inland fragte 1,7 Prozent mehr Waren nach.


Im Mai und Juni waren die Auftragseingänge eingebrochen, um 1,7 bzw. 2,7 Prozent. Insgesamt ließ die Wirtschaftsleistung in Deutschland im zweiten Quartal 2014 nach: Das BIP schrumpfte um 0,2 Prozent, was die Angst vor einem wirtschaftlichen Stillstand schürte. www.destatis.de