DIHK-Umfrage: Entspannte Finanzierungssituation bei Unternehmen

Die Finanzierungssituation im Frühsommer ist für die meisten Unternehmen entspannt, geht aus einer im Juli veröffentlichten Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) hervor. Demnach hat mehr als jedes vierte Unternehmen derzeit keinen Bedarf an externer Finanzierung und stemmt Investitionen aus eigener Kraft. Firmen, die auf eine externe Finanzierungsquelle zurückgreifen, zeigen sich zum überwiegenden Teil zufrieden. Aufgrund einer bisher guten Geschäftsentwicklung, steigender Eigenkapitalquote und wachsender Liquiditätsreserven bewertet fast die Hälfte (45%) der befragten Unternehmen den Finanzierungszugang als gut, 41% als befriedigend und nur 14% haben Schwierigkeiten, eine Finanzierung zu erhalten. Insgesamt konnte sich die Finanzierungslage gegenüber der Herbstumfrage 2011 weiter verbessern. So sehen nur noch 14% statt 17% der Unternehmen die Finanzierung als Risiko für ihre Geschäftstätigkeit. Unsicherheiten in Bezug auf die Verfügbarkeit und Preisentwicklung bei Energie und Rohstoffen sowie fehlende Fachkräfte sind als Risiken um einiges bedeutsamer (55% bzw. 35%). Das historisch tiefe Zinsniveau hält die Finanzierungskosten für Unternehmen weiter in Grenzen. Finanzierung zu günstigen Konditionen ist verfügbar, wenn adäquate und Basel-III-konforme Sicherheiten gestellt werden und die Bereitschaft gegeben ist, Eigenkapital einzubringen. www.dihk.de