Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat seine Prognose für das Exportwachstum 2013 auf 3,5% erhöht. Das teilte der Branchenverband in seinem vierteljährlich erscheinenden Außenwirtschaftsreport mit. Anfang Januar ging er noch von 3% Wachstum aus. Die konjunkturelle Lage in Europa habe sich erholt, auch vom geplanten Freihandelsabkommen zwischen Europa und den USA erhofft sich der BDI deutliche Wachstumsimpulse. 2012 wurden Waren im Wert von 1,1 Bio. EUR ausgeführt, so viel wie niemals zuvor. Ausfuhren in Nicht-EU-Länder lagen bei 43%, 6% mehr als noch 2002. Der Anteil deutscher Produkte am Welthandel beträgt damit 8,6%. Wichtigster Exportmarkt der deutschen Wirtschaft bleibt Europa. www.bdi.eu

Verena Wenzelis