Wöhrl erweitert das Vorstandsteam

Thomas Rothe, bisher Bereichsleiter Einkauf und Supply Chain Management, rückt zum 1. Juli in den Vorstand der Rudolf Wöhrl SE auf.
Thomas Rothe, bisher Bereichsleiter Einkauf und Supply Chain Management, rückt zum 1. Juli in den Vorstand der Rudolf Wöhrl SE auf. Foto: Rudolf Wöhrl SE

Mit dem Wiederanlaufen der Geschäfte in allen 29 Filialen nach dem Ende des Corona-Lockdowns erweitert die Rudolf Wöhrl SE ihr Vorstandsteam: Thomas Rothe, bisher Bereichsleiter Einkauf und Supply Chain Management, rückt zum 1. Juli in den Vorstand der Rudolf Wöhrl SE auf. Das teilte das Unternehmen jetzt mit. Der 42-Jährige wird im Vorstand die Zuständigkeit für die Bereiche Einkauf, Supply Chain Management, E-Commerce und Logistik übernehmen. Der gebürtige Westfale war Ende 2020 von der Einzelhandelskette Adler Modemärkte AG zu Wöhrl gewechselt und hatte die gleichen Aufgaben zunächst als Bereichsleiter wahrgenommen.

Vorstand der Rudolf Wöhrl SE künftig dreiköpfig

Damit besteht der Vorstand von Wöhrl künftig aus drei Personen. Thomas Weckerlein ist Vorsitzender des Vorstands und verantwortet die Bereiche Personal, Finanzen/Controlling, Marketing, IT und Recht. Martin Barzauner ist für den Vertrieb sowie die Bereiche Facility Management und Visual Merchandising zuständig.

„Thomas Rothe verfügt über eine jahrelange Expertise gerade bei der Nutzung digitalisierter Tools und Prozesse für eine effiziente Beschaffung und einen starken Online-Vertrieb“, sagte Christian Greiner, Eigentümer und Aufsichtsratsvorsitzender von Wöhrl. „Zusammen mit Thomas Weckerlein und Martin Barzauner verfügen wir über ein optimal aufgestelltes Vorstandsteam, mit dem wir nach dem Ende des Lockdowns wieder durchstarten.“

Erfolgreicher Neustart mit Gründerenkel

Die Rudolf Wöhrl SE ist ein fränkisch-bayerisches Mode-Einzelhandelsunternehmen mit Hauptsitz in Nürnberg und zählt zu den großen Multimarkenhändlern im deutschen Textileinzelhandel. Die Ursprünge des Familienunternehmens reichen bis in das Jahr 1933 zurück, als Rudolf Wöhrl mit knapp 20 Jahren ein Modehaus für Herren- und Knabenbekleidung in Nürnberg gründete. Heute betreibt das Unternehmen 29 Modehäuser in Süd- und Ostdeutschland und beschäftigt rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Nach einem erfolgreichen Neustart befindet sich Wöhrl seit 2017 im Besitz des Gründerenkels Christian Greiner, der auch Aufsichtsratsvorsitzender ist. Nach dem Scheitern des Familienstrangs um Gerhard Wöhrl übernahm mit Christian Greiner die zweite Familienlinie um Hans Rudolf Wöhrl bei der Rudolf Wöhrl AG das Ruder. Der Umsatz belief sich 2019 auf 208,4 Mio. EUR.

Autorenprofil

Als Redaktionsleitung der Unternehmeredition berichtet Eva Rathgeber regelmäßig über Unternehmen und das Wirtschaftsgeschehen. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Wirtschaftsjournalismus und PR.

Vorheriger Artikel„Wirklich großer Erfolg für den SV Werder Bremen“
Nächster ArtikelStaRUG: Damit nichts haften bleibt!