Rolf Hellermann wird Finanzvorstand bei Bertelsmann

© Bertelsmann SE & Co. KGaA

Der Aufsichtsrat von Bertelsmann hat Rolf Hellermann zum neuen Finanzvorstand des internationalen Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmens ernannt. Rolf Hellermann, derzeit Chief Executive Officer (CEO) der Bertelsmann-Tochter Arvato Financial Solutions und Mitglied im Bertelsmann Group Management Committee (GMC), tritt seine Position als Chief Financial Officer (CFO) und Mitglied des Vorstands mit Wirkung zum 1. Januar 2021 an. Er folgt auf Bernd Hirsch, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen.

Rolf Hellermann promovierte nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre in Vallendar, Los Angeles und Nancy an der WHU – Otto Beisheim School of Management in Vallendar. Direkt im Anschluss startete er 2004 im Bertelsmann Corporate Center. 2012 übernahm Rolf Hellermann die Leitung der Zentralabteilung Controlling und Strategie, im Juli 2015 wurde er zudem als CFO ins Arvato Board berufen. Seit Anfang November 2018 führt er Arvato Financial Solutions als CEO und seit Januar 2019 gehört er dem Bertelsmann Group Management Committee an. Darüber hinaus leitet er das Bertelsmann Technology and Data Advisory Board, das den Vorstand in technologischen Fragen berät und die Entwicklung von Bertelsmann zu einem führenden Technologieunternehmen im Bereich Medien, Dienstleistungen und Bildung vorantreibt.

Bertelsmann ist ein Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmen, das in rund 50 Ländern der Welt aktiv ist. Zum Konzernverbund gehören die Fernsehgruppe RTL Group, die Buchverlagsgruppe Penguin Random House, der Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr, das Musikunternehmen BMG, der Dienstleister Arvato, die Bertelsmann Printing Group, die Bertelsmann Education Group sowie das internationale Fonds-Netzwerk Bertelsmann Investments. Mit 126.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 18 Mrd. Euro.