NORD Holding übernimmt Kompressoren-Hersteller Bock

© Sergey Ryzhov – stock.adobe.com

Die NORD Holding erwirbt sämtliche Anteile an der Bock-Gruppe im Rahmen eines Carve-outs von der GEA Group Aktiengesellschaft, einem börsennotierten Maschinenbaukonzern (MDAX) mit Sitz in Düsseldorf. Innerhalb eines Monats ist dies bereits die dritte Transaktion der NORD Holding.

Teil der Transaktion sind die Bock GmbH (Deutschland) sowie deren Tochtergesellschaften in Tschechien und die Standorte in China, Indien und Australien. Die Bock-Gruppe wird nach eigenen Angaben ihren eingeschlagenen Wachstumskurs und die Internationalisierung mit Unterstützung der NORD Holding weiter vorantreiben. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 340 Mitarbeiter, die im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von rund 90 Mio. EUR erwirtschaftet haben. Das Unternehmen unterhält neben dem Stammsitz in Frickenhausen (bei Nürtingen) noch 3 weitere Standorte in der Tschechischen Republik, in Indien und in China.

Die GEA Group will die Fokussierung auf die strategischen Kernmärkte Nahrungsmittel-, Getränke- und Pharmaindustrie fortsetzen. Daher erfolgte der Verkauf des Kompressoren-Herstellers. Der Kaufvertrag wurde am 21.09 unterzeichnet, über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung der zuständigen Kartellbehörden. Der Abschluss des Verkaufs wird für Anfang 2021 erwartet.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Beteiligung an der Bock-Gruppe ein Traditionsunternehmen, das über eine starke Marktposition verfügt, erwerben können. Die nächste Wachstumsphase werden wir als NORD Holding gerne begleiten und das Management dabei aktiv unterstützen“, sagt Ronald Grott, Mitglied der Geschäftsleitung bei der NORD Holding.