Mutares übernimmt Teile der GEA-Group

© GEA Group AG

Die Mutares SE & Co. KGaA (Mutares) hat die beiden Tochtergesellschaften GEA Farm Technologies Japy SAS und Royal De Boer Stalinrichtingen B.V. des Mischkonzerns GEA-Group AG übernommen.  Die GEA Farm Technologies Japy SAS hat ihren Hauptsitz in Dijon, Frankreich, und ist ein internationaler Produzent  von Milchkühltanks. Im Jahr 2019 erzielte die Firma einen Umsatz von ca. EUR 20 Mio. Royal De Boer Stalinrichtingen B.V. ist ein Hersteller von Stalleinrichtungen mit Sitz in Leeuwarden, Niederlande. Das Unternehmen mit seinen rund 115 Mitarbeitern erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von rund EUR 30 Mio. Der Abschluss der Transaktion wird für das vierte Quartal dieses Jahres erwartet.

Achte Akquisition im Geschäftsjahr 2020

Beide Gesellschaften mit zusammen 230 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 50 Mio. EUR sollen in ihren Einheiten bestehen bleiben und werden unter einer neu geschaffenen Zwischenholding der Mutares angesiedelt. Für die Münchener Beteiligungsgesellschaft handelt es sich bereits um die achte Akquisition im laufenden Jahr. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte Mutares mit über 6.500 weltweit beschäftigten Mitarbeitern in der Gruppe einen konsolidierten Jahresumsatz von rund EUR 1,0 Mrd.