Gabrielle Bugat rückt in Geschäftsführung bei G+D auf

Giesecke+Devrient (G+D) hat die 43-jährige Gabrielle Bugat als neues Mitglied in das Geschäftsführungsteam der Gruppe bestellt.
Die 43-jährige Gabrielle Bugat ist neues Mitglied im Geschäftsführungsteam von Giesecke + Devrient. © G+D

Giesecke+Devrient (G+D) hat Gabrielle Bugat als neues Mitglied in das Geschäftsführungsteam der Gruppe bestellt. Die 43-Jährige verantwortet die Geschäftsaktivitäten des Smartcard-Portfolios und die dazugehörigen Dienstleistungen wie Produktion sowie Forschung & Entwicklung. Zudem führt sie den Ausbau des Digitalgeschäftes rund um sichere digitale Bezahllösungen weiter. 

Die gebürtige Französin Bugat ist seit Februar 2017 bei G+D. Nach einer internationalen Karriere stieg sie als Head of Sales and Marketing für Bezahlkarten und Lösungen rund um sicheres digitales Bezahlen beim Münchner Technologiekonzern ein. Anschließend übernahm sie die Verantwortung für das gesamte Geschäft mit Smartcards und sicheren digitalen Zahlungen im Bankenbereich.

Zusätzlich dazu ist Bugat nun für die erfolgreiche Weiterentwicklung der Aktivitäten und Investitionen von G+D rund um das digitale Bezahlen zuständig. Jüngstes Beispiel hierzu ist die Beteiligung an dem Schweizer Softwareunternehmen Netcetera im Sommer 2020.

Expertin im Geschäft mit digitalen Bezahllösungen

„Gabrielle Bugat verfügt über eine herausragende Kenntnis und internationale Erfahrung im Geschäft mit Karten und digitalen Bezahllösungen. Für den weiteren Ausbau unseres Portfolios, gerade im Digitalgeschäft, bringt sie die besten Voraussetzungen mit“, kommentierte Group CEO Ralf Wintergerst die Ernennung von Bugat.

„Als G+D sind wir mit einem Portfolio, das von Bargeld über Karten bis zu digitalen Lösungen reicht, einzigartig im Ökosystem Bezahlen positioniert. Ich freue mich, dass ich in meiner neuen Aufgabe den Beitrag von G+D zur Zukunft des digitalen Bezahlens führend mitgestalten kann“, so Bugat.

Giesecke+Devrient (G+D) ist ein weltweit tätiger Konzern für Sicherheitstechnologie mit Hauptsitz in München. Innovationen von G+D machen das Leben von Milliarden von Menschen in der digitalen und physischen Welt sicherer. In den Bereichen Bezahlen, Konnektivität, Identitäten und Digitale Infrastrukturen gehört G+D mit seinen Produkten und Lösungen zu den Markt- und Technologieführern.

Das 1852 gegründete Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2019 mit 11.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 2,45 Milliarden Euro. G+D ist in 33 Ländern präsent. Zu den Kunden zählen unter anderem Zentral- und Geschäftsbanken, Mobilfunkanbieter, Automobilhersteller, Krankenkassen sowie Regierungen und Behörden. 

Autorenprofil

Als Redaktionsleitung der Unternehmeredition berichtet Eva Rathgeber regelmäßig über Unternehmen und das Wirtschaftsgeschehen. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Wirtschaftsjournalismus und PR.

Vorheriger ArtikelKarl-Heinz Holland zum Interim-CEO bei Takko bestellt
Nächster Artikelifo-Institut sieht Ende der Erholung