Neuer Chief Performance Officer in der EOS Group

© EOS

EOS, Technologieanbieter im Bereich des industriellen 3D-Drucks für Metalle und Polymere, hat die Ernennung von Dr. Florian Mes zum neuen Chief Performance Officer (CPO) der EOS Gruppe bekannt gegeben. Dr. Mes hat seine Stelle am 18. Januar 2021 angetreten. In seiner Funktion verantwortet er die Bereiche Finanzen, Betriebsabläufe, IT und Prozessmanagement in enger Zusammenarbeit mit entsprechenden Abteilungen. Mit dem Fokus auf operative Exzellenz wird er gemeinsam mit der Geschäftsführung die konsequente Umsetzung der Unternehmensstrategie in der gesamten EOS Gruppe vorantreiben.

Volle Ausschöpfung des Marktpotenzials geplant

„Im nächsten Jahr werden wir unser Betriebsmodell an das sich ständig verändernde Geschäftsumfeld anpassen und die Gesamtleistung und End-to-End-Prozesse kontinuierlich weiter optimieren, um das Potenzial unserer am Markt führenden industriellen 3D-Drucklösungen für unsere Kunden voll auszuschöpfen“, kommentierte Dr. Florian Mes den Schritt.

EOS mit Sitz im bayrischen Krailling, ist der weltweit führende Technologieanbieter im industriellen 3D-Druck von Metallen und Kunststoffen. Als 1989 gegründetes unabhängiges Familienunternehmen ist es Pionier und Innovator für ganzheitliche Lösungen im Bereich der additiven Fertigung. Für das Unternehmen sind 1.250 technologiebegeisterte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit tätig.

Autorenprofil

Als Redaktionsleitung der Unternehmeredition berichtet Eva Rathgeber regelmäßig über Unternehmen und das Wirtschaftsgeschehen. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Wirtschaftsjournalismus und PR.

Vorheriger ArtikelÜberbrückungshilfe III kann jetzt beantragt werden
Nächster ArtikelMichael Baur begleitet Transformation der Benteler Gruppe