Digitale Schuldenberatung für internetaffine Verschuldete

Foto: Maksim Kabakou_AdobeStock

Schuldnerberatung neu gedacht – die Schuldenbereinigung und die Kommunikation mit Gläubigern kann jetzt über ein datengesichertes Portal online abgewickelt werden. Da mit SCHULDLOS alles digital abgewickelt wird, erfolgt die Einigung mit den Gläubigern schneller und effizienter als auf analogem Weg. Bereits in wenigen Wochen kann die Schuldenbereinigung abgeschlossen sein, abhängig nur von der Antwortzeit der Gläubiger.

SCHULDLOS-Gründer Markus Libera: „Wir wollen bei den Verschuldeten Hemmschwellen abbauen, damit diese schon früher Hilfe annehmen. Unsere Klienten begleiten wir transparent, rechtlich fundiert, sicher und zu einem minimalen Preis durch den Schuldenbereinigungsprozess.“

Sechs Millionen Bundesbürger überschuldet

In Deutschland sind derzeit rund sechs Millionen Bürger überschuldet. Nicht überraschend ist, dass die große Mehrheit der Schuldner eher internetaffin ist. Ein steigender Anteil der Schulden ist durch Onlinekäufe oder digitale Dienste entstanden. Die Idee des Münchner Start-Ups SCHULDLOS GmbH ist, die digitalen Verbindungen auch zur Entschuldung zu nutzen. So schnell man sich etwa durch Ratenzahlungen digital verschulden kann, so zügig kann jetzt auch der Prozess der Schuldenbereinigung angestoßen werden.

Der Beratungsprozess unterteilt sich in unterschiedliche Bausteine: Forderungsaufstellung, Schuldenbereinigungsplan, eine oder mehrere Einigungsrunden und, falls nötig, Insolvenzantrag. Die gesamte Kommunikation mit den Gläubigern übernimmt SCHULDLOS. Mit den Klienten erfolgt die Zusammenarbeit optional über ein datengesichertes Portal, das diesen die nötigen Schritte transparent erklärt und Einsicht in ihre Akten ermöglicht.

Digitalisierung schafft mehr Zeit für Beratung

Zusätzlich haben die Klienten per Videocall Zugang zu ihren persönlichen Beratern. Das sei ein wichtiger Faktor, sagt SCHULDLOS-Gründer David Hoeflmayr: „Der hohe Digitalisierungsgrad erlaubt uns, aktuelle Gläubigeranalysen und die neueste Rechtsprechung in den Verhandlungen einzusetzen − und unseren Beratern, sich ganz auf die Klienten zu konzentrieren.“ Die Verschuldeten sparen sich den langwierigen Gang zu einer Beratungsstelle und sind aktiv an der Schuldenbereinigung beteiligt.

Die SCHULDLOS GmbH wurde Ende 2021 in München gegründet und ist seit Mai 2022 als staatlich zugelassene „Geeignete Stelle“ i.S.v. § 305 Abs. 1 Nr. 1 InsO tätig. Als Social Start-Up im Bereich Legal Tech bietet es digitale Leistungsbausteine zur Schuldenbereinigung an und richtet sich insbesondere an internetaffine Verschuldete. Die Gründer arbeiten seit über 20 Jahren im Umfeld der Thematik − Dr. David Hoeflmayr als Finanz- und Sanierungsexperte und Markus Libera als Fachanwalt für Insolvenzrecht. Ihr Ziel ist es, Verschuldeten schnell, zuverlässig und nachhaltig bei der Bereinigung ihrer Schulden zu helfen.

Weitere Informationen auf https://schuldlos.de/

Autorenprofil

Als Redaktionsleitung der Unternehmeredition berichtet Eva Rathgeber regelmäßig über Unternehmen und das Wirtschaftsgeschehen. Sie verfügt über langjährige Erfahrung im Wirtschaftsjournalismus und in der PR.

Vorheriger Artikel16. Private Equity-Konferenz NRW im Zeichen der Transformation
Nächster ArtikelWie Geschäftsführer das Unternehmen krisenfest aufstellen