Burkhard Eling übernimmt Führung bei Dachser

Burkhard Eling, Chief Executive Officer (CEO) und Sprecher des Vorstands bei Dachser. © Dachser

Burkhard Eling ist seit dem 1. Januar Chief Executive Officer (CEO) und Sprecher des Vorstands beim Logistikdienstleister Dachser. Er löste Bernhard Simon ab, der in absehbarer Zeit den Vorsitz im Verwaltungsrat des Familienunternehmens übernehmen wird. „Mit dem Vertrauen und Rückhalt der Eigentümerfamilie werden wir als Vorstandsteam die einzigartige, menschenorientierte Kultur des Familienunternehmens Dachser bewahren und das Unternehmen gleichzeitig mit Augenmaß und Agilität auf dem Weg zum weltweit integriertesten Logistikdienstleister weiterentwickeln“, sagte Eling. Er ist  zuversichtlich, dass er dessen Weiterentwicklung vorantreiben wird. „Meine Vorstandskollegen und ich übernehmen ein überaus robustes und wachstumsstarkes Unternehmen, das sich selbst von den Herausforderungen der Corona-Krise nicht vom Kurs hat abbringen lassen“, schloss Eling.

Etappen in leitener Funktion bei führenden Baukonzernen

Seine Karriere startete Eling bei den Baukonzernen Hochtief und Philipp Holzmann. Der Diplom-Wirtschaftsingenieur war vor seiner Zeit bei Dachser beim Engineering- und Servicekonzern Bilfinger SE, wo er u.a. die Bereiche Controlling und Internal Audit leitete sowie als CFO einer US-amerikanischen Tochtergesellschaft und eines internationalen Facility Management-Dienstleisters tätig war. Der 49-Jährige Eling trat 2012 als stellvertretender Leiter des Vorstandsressorts Finance, Legal and Tax in das Unternehmen DACHSER ein. Im Jahr darauf wurde er als Chief Financial Officer (CFO) Mitglied des Vorstands und leitet darüber hinaus das unternehmensweite, strategische Ideen- und Innovationsmanagementprogramm des Logistikdienstleisters.

Sein Nachfolger als CFO ist der international erfahrene Logistik-Finanzmanager Robert Erni, der vor seinem Einstieg bei Dachser fast sieben Jahre als Group CFO für das Finanzressort des Logistikdienstleisters Panalpina verantwortlich zeichnete.

Neues Vorstandsteam mit viel Erfahrung

Seit dem 1. Januar 2021 neu im Dachser-Vorstand ist Alexander Tonn, der die Position des COO Road Logistics übernimmt und damit die europäischen Landverkehrsnetze für Industriegüter und Lebensmittel verantwortet. Darüber hinaus leitet er auch weiterhin die Business Unit European Logistics Germany in Personalunion. Der 47-jährige Tonn ist bereits seit über 20 Jahren im Unternehmen und bekleidete u.a. leitende Positionen im Dachser-Logistikzentrum Allgäu in Memmingen sowie in der Unternehmenszentrale, wo er mehrere Jahre lang das globale Kontraktlogistikgeschäft des Logistikdienstleisters verantwortete.

Das neu geschaffene Vorstandsressort IT & Development leitet Stefan Hohm (48) als Chief Development Officer (CDO). Hohm ist seit 28 Jahren bei Dachser tätig und führte in dieser Zeit u.a. operativ die Niederlassungen in Erfurt und Hof. Zuletzt war er als Corporate Director für die Forschungs- und Entwicklungsarbeit sowie für die Corporate Solutions bei Dachser zuständig. Neben der Weiterentwicklung der IT übernimmt er nun auch die weltweite Kontraktlogistik in seinen Verantwortungsbereich.

Die Dachser Group SE & Co. KG mit Sitz in Kempten (Allgäu) ist ein weltweit tätiges Logistikunternehmen in Familienbesitz. Dachser ist in den Geschäftsfeldern Europa-Logistik, Luft- und Seefracht sowie Lebensmittel-Logistik vertreten. Im Bereich Kontraktlogistik werden neben dem Transport auch Lagerung und Mehrwertdienstleistungen angeboten. Dachser beschäftigte 2019 an 393 Standorten insgesamt ca. 30.995 Mitarbeiter bei einem konsolidierten Nettoumsatz von 5,66 Mrd. EUR.

Autorenprofil

Als Redaktionsleitung der Unternehmeredition berichtet Eva Rathgeber regelmäßig über Unternehmen und das Wirtschaftsgeschehen. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Wirtschaftsjournalismus und PR.

Vorheriger ArtikelLeonhard Weiss stellt Weichen für eine geregelte Nachfolge
Nächster ArtikelPall Corporation beteiligt sich an SUSupport