Bayerwald jetzt Mitglied der Karl Bachl-Firmengruppe

© Karl Bachl GmbH & Co KG

Mit der Bachl-Gruppe konnte ein Käufer und damit auch eine Lösung für die rund 380 Beschäftigten von Bayerwald gefunden werden.

Gemeinsam Werte schaffen“, heißt es zukünftig für die Firmen Bachl und Bayerwald. Das Traditionsunternehmen aus Röhrnbach übernahm zum 1. Mai den insolventen Fensterhersteller aus Neukirchen vorm Wald. Zusammen wolle man der Marke Bayerwald zurück zur alten Stärke verhelfen: „Mit der Übernahme verfolgen wir als strategisches Ziel die Erweiterung und Ergänzung unseres bestehenden Produktportfolios vor allem in den Bereichen Holz und Holz-Alu, um damit unsere Marktposition im Bereich Fenster und Türen signifikant auszubauen“, so Bachl-Geschäftsführer Michael Küblbeck. Der Werdegang zur Insolvenz lief allerdings nicht in die Coronakrise hinein: Bayerwald hatte bereits Mitte Februar Insolvenz beantragt. Das Traditionsunternehmen fertigt seit 1986 Fenster und Türen aus Kunststoff und Aluminium am Standort Untergriesbach. Neueigner Bachl gilt in der Region als genauso verwurzelt wie seine neue Beteiligung.

www.bachl.de