99,5% der Unternehmen in Deutschland sind KMU

© apinan – stock.adobe.com

Mit der Bedeutung der Kleinen und Mittelständischen Unternehmen (KMU) für die deutsche Wirtschaft hat sich das Institut für Mittelstandsforschung (IfM) in einer aktuellen Untersuchung auseinandergesetzt. Demnach gab es 2018 3,47 Mio. KMU-Unternehmen in Deutschland, was einem Anteil von 99,5% der Privatwirtschaft entspricht. Mit knapp 2,4 Bio. EUR erwirtschaften diese Unternehmen 34,4% des gesamten Umsatzes von Unternehmen in Deutschland. Dabei steuerten sie geschätzte 61,1% zur gesamten Nettowertschöpfung aller Unternehmen hierzulande bei.

Über 80% der Azubis in KMU

In klein- und mittelständischen Unternehmen arbeiteten über 17 Millionen Mitarbeiter, das macht mehr als 57% aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten aus. In Betrieben mit weniger als 500 sind über 81% aller Auszubildenden beschäftigt. In der Studie wurde weiter ermittelt, dass die KMU rund 10,4 Mrd. EUR für Forschung und Entwicklung investierten. Ihr Exportumsatz lag in 2018 bei 213,8 Mrd. EUR, das sind 15,9% des Exportumsatzes aller Unternehmen.