Creditreform: Holger Bissel ist neuer Präsident

Holger Bissl; Foto: Creditreform

Dr. Holger Bissel, Geschäftsführer der Creditreform Hannover-Celle Bissel KG, wurde von den Geschäftsführern der bundesweit 128 selbstständigen Creditreform Gesellschaften für die kommenden vier Jahre zum neuen Präsidenten und Vorsitzenden des Gesamtvorstands des Verbands der Vereine Creditreform e. V. (VVC) gewählt. Er folgt auf Christian Wolfram, der das Amt seit Dezember 2013 innehatte und den VVC in dieser Zeit gemeinsam mit dem Gesamtvorstand sowie der Geschäftsführung maßgeblich weiterentwickelt hat. „Wir haben unsere Marktführerschaft im Bereich Wirtschaftsinformation ausgebaut und Creditreform in den vergangenen acht Jahren nochmals weiter digitalisiert“, sagt Wolfram rückblickend auf seine Amtszeit.

Zielsetzung: Schnelles, agiles und digitales Forderungsmanagement

Diesen Kurs wird Dr. Holger Bissel gemeinsam mit dem Gesamtvorstand und der Geschäftsführung des Verbands der Vereine Creditreform in Neuss fortsetzen. „Das Sicherheitsbedürfnis der Gewerbe- und Handeltreibenden ist in der Pandemie deutlich gestiegen“, so Holger Bissel. „Die Nachfrage nach Creditreform Services wie Bonitätsauskünften und Forderungsmanagement ist groß wie nie. Dem werden wir als modernes Dienstleistungsunternehmen schnell, agil und digital begegnen.“

Der 55-jährige ist seit 2018 Mitglied des VVC-Gesamtvorstands. Nach beruflichen Stationen in der Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung und Unternehmensberatung führt der Bank- und Diplom-Kaufmann sowie promovierte Wirtschaftswissenschaftler seit 2008 die Creditreform Gesellschaften in Hannover, Celle und Wolfsburg, seit 2019 zudem in Goslar, Lüneburg und Stendal. Neben seinen Aufgaben bei Creditreform engagiert sich Holger Bissel als Mitglied der IHK-Vollversammlung in Hannover sowie als Präsidiums- und Vorstandsmitglied weiterer Unternehmerverbände in Niedersachsen.

Creditreform ist Deutschlands führender Anbieter von Wirtschaftsinformationen, Marketingdaten und Lösungen zum Forderungsmanagement. Heute gibt es alleine in Deutschland 128 selbstständige Geschäftsstellen. Sie betreuen rund 130.000 Mitgliedsunternehmen aller Größen und Branchen – darunter Industriekonzerne, Banken und Versicherungen ebenso wie Handwerksbetriebe und Neugründer. Unterstützt wird der Verein von der Creditreform Gruppe, Creditreform AGCreditreform International und einem weltweiten Partnernetzwerk.

Autorenprofil

Als Redaktionsleitung der Unternehmeredition berichtet Eva Rathgeber regelmäßig über Unternehmen und das Wirtschaftsgeschehen. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Wirtschaftsjournalismus und PR.

Vorheriger ArtikelWirtschaftsstabilisierungsfonds − Rettung in der Coronakrise
Nächster ArtikelEnde gut, alles gut? − Gesellschafterverbindlichkeiten in der Liquidation einer GmbH